Bei der Entdeckung neuer Strecken fiel meine Wahl auf den Halbmarathon in Duisburg am Sonntag, 3. Juni. Integriert ist der Lauf in den schon zum 35. mal durchgeführten Rhein-Ruhr-Marathon. Marathon und Halbmarathon teilen sich ab Kilometer 7 bzw. 28 die Strecke. Das hat den Vorteil, daß die Unterstützung der Zuschauer, und davon gab es einige Tausend, für beide Läufergruppen gleichermassen motivierend wirkt. Gestartet waren ca. 2.000 Halbmarathonis und ca. 600 Marathonläuferinnen und Läufer.

Insgesamt verlief der Halbmarathon auf einer recht schnellen Strecke. Der Sieger Sebastian Kestner stellte mit 1:13 Std. einen neuen Streckenrekord auf. Meine Zeit von 1:52:40 Std. bedeutete am Ende Platz 602 bzw. Platz 13 in der M60. Der Zieleinlauf im Wedaustadion verursachte auch bei meinem nunmehr 62. Halbmarathon noch Gänsehautgefühl. Perfekte Organisation, reichlich Verpflegungsstände (Wasser, Elektrolyte usw.) und im Ziel eine beeindruckende Medaille und ein hochwertiges Finisher-Shirt von Odlo empfehlen eine Teilnahme an dieser Veranstaltung. Positiv zu erwähnen sind auch die kurzen Wege zwischen Parkplatz, Anmeldung, Start/Ziel sowie Umkleide/Duschen. Das alles liegt im Radius von 500 Metern.

⇒ Nächster Start des 36. Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg am 2. Juni 2019.

 

Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu findest Du in der Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ich bin nicht einverstanden