Mit richtig guten Ideen macht es der Verein Humanitäre Hilfe für Uganda Verl (www.ugandahilfe-verl.de) jedem leicht, zu helfen. In diesem Fall vor allem für die dringend notwendige Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung für die ca. 35 Millionen Einwohner in dem ostafrikanischem Land Uganda. Neben Apfelsinenaktion und Handarbeiten stellen die Vereinsmitglieder seit einigen Jahren mit dem Ugandalauf auch die passende Ansprache für uns Läufer zur Verfügung. Insgesamt ca. 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich im Vereinsheim, dem Hühnerstall in Verl-Bornholte.

In der sprichwörtlichen Gluthitze wurde das Teilnehmerfeld im Anschluss an die Bambinis und die Walker am Sonntag um 12.00 Uhr von der stv. Landrätin Frau Dr. Disselkamp unter Moderation von Peter Gehrmann Richtung Holter Wald geschickt. 75 Läufer entschieden sich für die 5,6 KM und 47 Aktive für die 10,2 KM. Im Teilnehmerfeld war die LG Burg mit sechs Läuferinnen und Läufern vertreten. Für das wie immer entspannt auftretende Team stand dabei der Spaß beim Helfen im Vordergrund. Entsprechend locker war der Zieleinlauf.

Sieger Daniel Busche auf der 10,2 KM Strecke kehrte nach seriösen 41:43 Minuten in den Hühnerstall zurück. Alexandra Lux (Teuto Runner) siegte bei den Frauen in 49:27 Minuten. Auf 5,6 KM siegte vom Tri-Sport-Team-Verl David Smyrek in 20:57 Minuten. Schnellste Frau war hier Nicola Sommerfeld in 24:27.

Schon am 7. September beim Laufen und Gutes tun in St. Vit, ist Laufen unter Zeitdruck wieder Ehrensache, denn: Viel hilft (tatsächlich) viel!

==> Alle Ergebnisse

Astrid Selker
Detlef Kankowski
Berna und Martin Masjosthusmann
Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu findest Du in der Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ich bin nicht einverstanden