Bei der Suche nach einer neuen Challenge entstand im Herbst des letzten Jahres, die Idee eines Läufer „Grand Slam“.

Als Grand Slam (großer Schlag) bezeichnet man vor allem im Sport große, historische Erfolge; der Ausdruck selbst stammt vom Kartenspiel Whist. 

Bekannter ist der Begriff „Grand Slam„ im Tennis, beidem vier große Turniere (Australien, Frankreich, England uns Amerika) innerhalb eines Kalenderjahres gespielt werden müssen. Auch in den Sportarten Dart, Golf und Baseball gibt es einen „Grand Slam“. 

Wir Läufer kennen die Major Marathon Serie, die Six Stars. Für Halbmarathons gab es bisher noch keine vergleichbare Serie. 

Vier Läufe in vier europäischen Hauptstädten sollten es sein. Die Wahl fiel auf Barcelona, London, Berlin und Amsterdam. Am 20.10. 2019 mit dem Überqueren der Ziellinie im Amsterdamer Olympiastadion war es geschafft. Mein privater „Grand Slam“. 

Die ausführlichen Laufberichte kann man gern hier(Barcelona, London, Berlin und Amsterdam) nachlesen.

http://50run.blogspot.com/2019/10/laufveranstaltung155-282019-44.html 

Die Zielzeiten spielten eine, wenn auch untergeordnete Rolle. Der Lauf, das Event stand im Vordergrund. Vier Läufe in vier faszinierenden Städten, auf interessanten Laufstrecken, empfehlenswert. 

Inzwischen gibt es die Super-Halfs, fünf Halbmarathons (Lissabon, Prag, Kopenhagen, Cardiff und Valencia), die in 36 Monaten gelaufen werden müssen. Start der Serie ist im April 2020 in Lissabon. 

Nach dem Finish der fünf Hm gibt es die Fixe Star Finisher Medaille. 

Damit steht mein nächstes Ziel, für Lissabon bin ich gemeldet.

 Keep calm and Running!

 

Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu findest Du in der Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ich bin nicht einverstanden