Mit der 25. Auflage des Wiedenbrücker Christkindllauf der LG Burg können zwei neue Namen in die ewige Siegerliste eingetragen werden.

Bei den Frauen siegte Michelle Rannacher von der heimischen DJK Gütersloh in 37:15 min. mit acht Sekunden Vorsprung vor Christl Dörschl (37:24 min.) von der SG Wenden, der Siegerin des Jahres 2014. Auf den Plätzen folgten Nele Weike (39:16 min. / SV  1860 Minden), Victoria Willcox Heidner (40:24 min. / LC Solbad Ravensberg) und Raija Schmidt (40:40 min. / Aaseesportler).

v.l. Michelle Rannacher, Christl Dörschl, Victoria Willcox-Heidner, Nele Weike, Raija Schmidt

Die Männerkonkurrenz konnte Karsten Meier von der LG Braunschweig in 30:35 min. für sich entscheiden und verpasste damit den Streckenrekord von Amanal Petros aus dem Jahr 2014 nur knapp um 17 Sekunden. Den zweiten Platz belegte wie im Vorjahr Robiel Weldemichael von 'Delbrück läuft' in 31:11 min. Es folgten der Sieger der Jahre 2010 und 2011 Jan Simon Hamann (31:52 min. / hamburg running), Nicolai Riechers (32:02 min. / Osnabrücker TB) und der neunmalige Sieger der Jahre 2001 bis 2009 Elias Sansar (32:39 min LG Lage Detmold Bad Salzuflen).

Insgesamt gingen 1.211 Läuferinnen (395) und Läufer (816) an den Start. Damit wurde die bisherige Rekordteilnahme aus dem Jahr 2015 (1.210) denkbar knapp überboten. Die Frauen zeigten in diesem Jahr das größere Durchhaltevermögen. Von ihnen kamen 388 nach zehn Kilometern im Ziel an (Finisherquote 98,23%). Die Männer hatten bei 799 Läufern im Ziel mit einer Quote von 97,92% jedoch nur knapp das Nachsehen.

Alle Ergebnisse können hier abgerufen werden. Auch der Urkundendruck ist dort abrufbar.

Berichte und Bilder der Veranstaltung finden sich auf den Internetauftritten der lokalen Medien:

Die Glocke

Die Glocke (Bildergalerie)

Neue Westfälische 1

Neue Westfälische 2

Neue Westfälische (Bildergalerie)

Westfalenblatt