✅  Aktion  5 x 3   /  3. Herausforderung : Thema diesmal „RHEDA“ 

  

✅  Anmeldung   /  Herausforderung   Organspendelauf 2021 im April

✅  Erfahrungsaustausch /  Aktuelle Situation der Lauftreffs in Westfalen

✅  Ehrung durch den FLVW /  ….. ein Wort in eigener Sache

✅  Training aktuell   /  weiterhin wenig  gemeinsamen Termine möglich 

 

Laufsport- Neuigkeiten für ganz OWL und Niedersachsen:  Facebook    

Folgt uns auch hier: Instagram 

LA-News vom FLVW:  https://www.flvw.de/news/leichtathletik-news/ 

Aktion LG Burg x 5    /  3. Herausforderung: Thema    R H E D A        

Sportler/innen lieben Herausforderungen und deshalb wird in den nächsten Wochen jedes Mitglied aus dem Vorstand der LG Burg den Aktiven eine ganz individuelle und anspruchsvolle Aufgabe stellen. Die Ergebnisse können wie immer per Mail / WhatsApp / Instagram oder Facebook zurückgemeldet werden.

Bilder und die Gewinner der 2.Aktion BRÜCKEN   gibt es hier:  .... über 7 Brücken

 

Die  3. Herausforderung kommt nun von Michael Reker :  Seine Aufgabe:  

Klassizismus in Rheda

 Viele Vereinsmitglieder der LG Burg Wiedenbrück kennen einen Stadtteil von Rheda-Wiedenbrück sehr gut. Trifft man sich doch - außer in Pandemiezeiten - oft mehrmals wöchentlich in Wiedenbrück zum Lauftraining.  Der Stadtteil Rheda gerät da leider häufig ins Hintertreffen.

Dabei hat Rheda insbesondere aus Sicht der Architektur einiges zu bieten. Im Zeitraum des Klassizismus (die kunstgeschichtliche Epoche etwa zwischen 1770 und 1840) entstanden in Rheda viele private und öffentliche Bauwerke, die in zum Teil leicht veränderte Form noch heute zu bewundern sind, z.B.

  • Altes Amtsgericht
  • Villa Gierke
  • Orangerie
  • Villa Hagedorn
  • Rötteken Palais
  • Bahnhof Rheda 

Legt in Rheda eine 'kunsthistorische' Laufrunde zurück, bewundert einige dieser Baudenkmäler und sendet uns Fotos dazu.Wer die Gebäude nicht kennt, findet bestimmt Infos im Internet ;-) 

Wer aktuell nicht in Rheda laufen kann, der darf alternativ auch ähnliche Bauwerke aus seinem aktuellen Wohnort einsenden ! 

Als Preise werden drei City-Gutscheine im Wert von je 55,55 € unter den Teilnehmern verlost.  Gruß  Michael 

Die 3.Aktion läuft  AB SOFORT bis zum Sonntag dem 14 März.  .

Alle Sportlerinnen und Sportler die uns ein Bild von der Aktion über Mail / WhatsApp / Instagram oder Facebook zurückmelden  kommen in die Wertung. 

  • Seid sportlich, entdeckt historische Bauwerke und Rheda bei der Bewältigung der dritten LG Burg Herausforderung

 

Anmeldung      / Herausforderung   Organspendelauf 2021 im April

Es gibt Themen, die sich auf unserer meist sportlichen Homepage nur sehr selten wiederfinden.  Dazu gehören auf jeden Fall die Bereiche Gesundheit und Medizin.

Deswegen möchten wir gerne an diese Stelle auf eine besondere Veranstaltung aufmerksam machen:

Den Hinweis  erhielten wir von Saskia, die im Herbst an unserem Christkindl- Vorbereitungskursus erfolgreichen teilgenommen hat. 

„Am Freitag, den 16. April 2021, fällt erneut der Startschuss zum Organspendelauf. Ob und mit wie vielen Teilnehmern die geplante Veranstaltung vor Ort in Mainz durchgeführt werden kann, steht aufgrund der aktuellen Corona-Situation leider noch nicht fest.

Dennoch, und gerade jetzt, möchten wir das Thema Organspende weiter in die Öffentlichkeit tragen! Der Organspendelauf wird deshalb im gesamten deutschsprachigen Raum in virtueller Form stattfinden.“

Saskia schreibt uns dazu: „ Hier geht es auch mehr darum, auf das Thema Organspende / Organtransplantation aufmerksam zu machen und in den Fokus zu rücken...

Es gibt eine Startgebühr und ein Teil davon kommt sozialen Organisationen aus dem Bereich der Organtransplantation zugute.“

Der Lauf findet virtuell und in einer Hybrid-Form statt. Das bedeutet, dass alle Teilnehmer am gleichen Tag zur gleichen Zeit starten - jeder aber auf einer selbst ausgesuchten Strecke. Dann gibt‘s da noch extra eine App - aber die genauen Infos findet man am besten auch hier:“

https://www.organspendelauf.de 

Danke Saskia für diesen Hinweis, den wir gerne weitergeben und empfehlen;

PS: Das Design des Teilnehmer- Funktionsshirts für alle Teilnehmer ist eine echter „Hammer“

 

Erfahrungsaustausch /  Aktuelle Situation LAUF- UND WALKING-TREFFS

Das Training ist zurzeit allerdings nur einzeln oder zu zweit erlaubt, nicht aber in Gruppen. Das macht vor allem den mehr als 400 Lauf- und Walking-TREFFS im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) zu schaffen. Doch seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 haben sich die Vereine und die TREFFS jede Menge einfallen lassen. Daher lud die Kommission Allgemeine Leichtathletik des FLVW alle TREFF-Mitglieder und -Verantwortliche am Samstag zu einem virtuellen Erfahrungsaustausch ein.

Für die LG Burg nahmen Sportwart Markus Elbracht, Lauftreff-Leiter Dietmar Sander und Martin Masjosthusmann teil.

Der Vorsitzende der Kommission Allgemeine Leichtathletik im FLVW, Michael Blomeier, zeigte sich zum Abschluss der virtueller Tagung sehr zufrieden. „Dank der hervorragenden Vorbereitung durch Neele Holzhausen war die Zusammenkunft sehr informativ. Solch ein Austausch ist gerade in den augenblicklich schwierigen Zeiten sehr wichtig. Es wird daher auf jeden Fall eine Folge-Veranstaltung geben.“

Informationen hier: lauf-und-walking-treffs-im-virtuellen-erfahrungsaustausch/

 

Ehrung durch den FLVW /  ….. ein Wort in eigener Sache  

( von Martin Masjosthusmann )    Liebe Sportfreunde, der FLVW hat mich für meine   Aktivitäten bei der der LG Burg mit einem Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

  • DANKE: an Berna und alle Mitglieder, die meinen Einsatz bei der LG Burg so tatkräftig unterstützt  haben
  • DANKE: an alle die mir zu dieser Ehrung gratuliert haben
  • DANKE: an Wolfgang Temme, der diese Ehrung zum Anlass nahm und daraufhin  einen sehr ausführlichen Bericht  in der „Neuen Westfälischen“  bzw dem „Westfalenblatt“  veröffentlichte. Wolfgang und ich haben ein sehr langes Telefonat geführt und er hat alle Inhalte sehr gut wiedergegeben

Freuen wir uns bald wieder auf neue sportliche Herausforderungen. Bis dahin bleibt gesund und sportlich /   Gruß Martin

 

Training aktuell   /  weiterhin nur wenig gemeinsamen Termine möglich  

Für den Freizeitsport unter freiem Himmel soll es ab dem 22. Februar eine Öffnung unter Auflagen geben. "Der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht ist ab dem 22. Februar wieder zulässig", heißt es in der am Freitag (19.02.2021) veröffentlichten Coronaverordnung. Bedeutet: Bei allen Sportvereinen kann es immer noch keine gemeinsamen Trainingstermine für Sportvereine geben.

Läuferinnen und Läufer haben weiterhin nur die Möglichkeit ihr Training alleine zu absolvieren und zu gestalten.  Bleibt bei  Terminen treu:

  • Dienstag : Tempotraining / oder Laufen daheim
  • Donnerstag : Solo-Lauftreff oder Partner-Lauftreff
  • Wochenende: Langer Lauf in den hellen Tagesstunden

Training im Stadion / nur in Kleingruppe / Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu findest Du in der Datenschutzerklärung.